Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Donnerstag, 19. März 2015

Film ab: Mauro Colizzi


Es ist durchaus möglich, dass Colizzi Moira Orfei auch für ein Filmplakat portraitiert hat.

Mauro Colizzi gestaltete neben Renato Casaro die weitaus meisten italienischen Circusplakate. Bei Colizzi nahm dieses Genre sogar den breiteren Raum ein, womit er neben B. Napoli eine Ausnahme darstellte. Colizzis Plakate lassen sich verschiedenen Schaffensperioden zuordnen, die ausgereiften Plakate des „Spätwerks“ sind ausdrucksvoller, seine typischen Frühwerke sind dafür oftmals origineller und versprühen mehr Charme. Viele seiner Plakate wurden bei "Fiorin" in hohen Auflagen gedruckt und lange Zeit von zahlreichen Unternehmen genutzt.

Mit diesem frühen Filmplakat vom Anfang der 1950er Jahre 
empfiehlt sich Colizzi bereits für seinen späteren 
Betätigungsschwerpunkt. 

In späteren Jahren entwickelte sich Colizzi nicht zuletzt 
zu einem hervorragenden Tiermaler. 
Seine Spezialität waren dabei Raubkatzen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen