Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Dienstag, 11. September 2012

Erotisches Fluidum



Renato Casaro ist eine Berühmtheit unter den italienischen Plakatmalern. Seine Plakate zu großen, populären Hollywoodfilmen haben ihn weltweit bekannt gemacht. Anfang 2012 veranstaltete das Essener Folkwang-Museum eine Sonderausstellung unter dem Titel „Gemalter Film – Filmplakate von Renato Cesaro“.
Was seinem Kollegen Colizzi die Raubkatzen, sind Casaro die Frauen - keiner malte so schöne wie er, bei keinem anderen versprühten sie so viel Sexappeal. 
So rekelt sich die Schönheit oben auch auf einem Plakat des italienischen Circus Embell Riva mit einem unübersehbar erotischen Fluidum, das sich nicht zuletzt in der Anordnung der Bildbestandteile zeigt. Dieses Motiv existiert in zahlreichen Variationen seit den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts, Cesaros Variation scheint dabei von einem älteren französischen Entwurf inspiriert worden zu sein. In Deutschland posierte die Dame vor allem auf Plakaten und Programmen von Giovanni Althoff.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen