Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Freitag, 1. April 2016

Stars in der Manege


Anfang der 1950er Jahre kooperierte der Circus Gruss mit dem Radiosender
 RTL. "Zappy Max", ein seinerseits sehr populärer Radiomoderator und
Entertainer wurde dabei in der Werbung groß herausgestellt. Das abgebil-
dete Programmcover gestaltete der berühmte Plakatkünstler Charles Kiffer. 

Die Anziehungskraft Prominenter nutzen und nutzten Circusse mit wechselndem Erfolg, um Publikum anzulocken. Waren es zunächst bekannte Namen von Bühne, Film und Rundfunk, die zeitweise und nicht immer auf den Höhepunkten ihrer Karrieren reklameträchtig auf Circusplakaten auftauchten, so versuchen einige Circusdirektoren seit den 1960er Jahren bisweilen mit bekannten Gesichtern aus dem Fernsehen zu werben - dem für den Zuschauerschwund lange Zeit verantwortlichen Medium. Im Circus Franz Althoff veranstaltete beispielsweise der populäre Quizmaster Lou van Burg in den Jahren 1966 und 67 Quiz-Einlagen während der Programme in einigen Städten; Carl Althoff präsentierte 1980 mit Karl Kossmayer in den Niederlanden kurzzeitig den Circus „Sjoujke Dijkstra“, benannt nach der in Holland überaus beliebten Ehefrau Kossmayers, die in den 1960er Jahren Europa- und Weltmeisterin sowie Olympiasiegerin im Eiskunstlaufen war.
Langlebig und sehr erfolgreich war hingegen nicht zuletzt aufgrund der werbewirksam herausgestellten Fernseh-Prominenz der zunächst als Circus „Safari“ firmierende Circus Barum des „als Jens Claasen vom Fernsehen bekannten “ „Fernseh-Star-Dompteurs“ Gerd Siemoneit.

Der berühmte Operettensänger Luis Mariano war in den Jahren 
1957 und 59 mit dem französischen Circus Pinder auf Tournee.  

... und 1958 die nicht minder populäre Chansonette Gloria Lasso.

1970

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen