Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Samstag, 1. Februar 2014

Varieté und Revue - zweiter Exkurs


 Louis Gaudin signierte mit "ZIG".
 Seine bekannteste Arbeit zeigt Josephine Baker (1930)

Die großen Pariser Revuen ließen ihre Plakate selbstverständlich auch von den ganz Großen entwerfen – angefangen bei den wunderbaren Arbeiten Chérets für die Folies Bergere aus den 1890er Jahren. Unter seinen Nachfolgern späterer Jahrzehnte finden sich nicht zuletzt hervorragende Künstler des Art Deco. Viele ihrer Plakate zierten die Programme, oftmals wurden für die Titelseiten aber auch eigene Entwürfe in Auftrag gegeben. 

Programmtitel von Charles Gesmar 1923


Jean Dominique van Caulaert 
wandelte seinen Stil im Laufe der Zeit. (1948)

Auch viele von Colins Arbeiten, sind dem "Art Deco" zuzuordnen.
Später fand er einen neuen, eigenen Stil und avancierte
zu einem der bekanntesten Plakatkünstler des 20. Jahrhunderts.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen