Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Mittwoch, 13. November 2013

Hohe Schule


Die Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Circus Busch-Berlin 1984 zierte
 ein Friedländer-Plakat von Friedrich Ludwig Sonns aus dem Jahr 1919

Ein der klassischen Tradition verpflichteter Circus hat in der Regel eine „Hohe Schule“ im Programm, die oftmals von einem Mitglied der Direktionsfamilie geritten wird. Vor allem in heutiger Zeit steht im Circus dabei die Wirkung im Vordergrund, weniger die perfekte Ausführung sauberer Schulschritte. Dessen ungeachtet gibt es bis in unsere Tage erstklassige Darbietungen dieser Disziplin, ausgeführt von zumeist weiblichen Mitgliedern großer Circusdynastien wie Schumann, Smart, Gruss oder Knie.  

Emilien Bouglione, portraitiert von Renato Casaro

Auch hier reitet die Prinzipalin persönlich die Hohe Schule.

Oscar Knudsen 1954

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen