Bitte beachten Sie das Copyright: Bild- sowie direkte und indirekte Textzitate nur unter genauer Quellenangabe!

Donnerstag, 4. Oktober 2012

Wiederverwertung


"Alles meins!"

1992 zierte das abgebildete alte Friedländer-Plakat des Vorkriegs-Sarrasani das Programm des gleichnamigen Unternehmens der Familie Mey.
Auch wenn es sich hier um eine Reminiszenz an den großen Vorgänger handelte, verwundert es, dass nicht häufiger Plakate aus der Vorkriegszeit Verwendung für Werbematerial heutiger Circusse finden. Insbesondere viele Lithographien der Druckerei Friedländer erfüllen alles, was ein gutes Circusplakat ausmacht und vermitteln noch dazu ein publikumswirksames nostalgisches Flair. Einige der wenigen Ausnahmen bilden das Plakat des um die Jahrtausendwende für wenige Jahre reisenden Circus Charivari sowie das schöne Motiv, das der Circus Carl Busch von Alfred Scholl einige Zeit benutzte. Der Clown plakatierte einst für den Circus Wulff.

Der Circus Charivari nutzte ein Lagerplakat von Friedländer.

Dieser Clown plakatierte Anfang des 20. Jahrhunderts für 
den Circus Wulff, Ende des Jahrhunderts für "Carl Busch".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen